Immer mehr Wettanbieter und Internetcasinos nutzen Apple Pay

Seit Ende 2018 ist auch endlich in Deutschland Apple Pay verfügbar. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft startete der Bezahldienst von Apple nicht nur in stationären Einzelhandel, sondern auch in vielen Onlineshops. Inzwischen nutzen laut Apple Zehntausende Kunden den Dienst regelmäßig. Damit werden sämtliche Erwartungen übertroffen. Da mobiles Bezahlen durch die Nutzung von Apple Pay alltäglicher wird, profitieren auch andere Anbieter von der Entwicklung.

Wie funktioniert Apple Pay?

Um Apple Pay zu nutzen, musst du eine Kreditkarte in deinem Apple Pay Wallet hinterlegen. Apple Pay ist eine sogenannte „Near Field Communication“-Zahlungsmethode. Mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen wird nach dem Induktionsprinzip eine kontaktlose Bezahlung ermöglicht. So muss das iPhone beim Bezahlen an der Kasse nur noch an einen Zahlungsempfänger gehalten werden und die Transaktion wird automatisch durchgeführt. Je nach Transaktionshöhe muss dabei ab und an noch ein PIN-Code eingegeben werden oder die Transaktion per Touch-ID bestätigt werden.

Apple Pay ohne Kreditkarte nutzen

Viele Deutsche haben bis heute keine Kreditkarte oder scheuen sich davor, sich eine zuzulegen. Apple Pay kannst du inzwischen aber auch mit Hilfe der deutschen Bank ohne Kreditkarte nutzen. Du benötigst nur ein Bankkonto bei der deutschen Bank inklusive Onlinebanking – die deutsche Bank stellt dir dann eine virtuelle Kreditkartennummer zur Verfügung, die direkt mit deinem Bankkonto verknüpft wird und dir somit ebenfalls die Möglichkeit bietet, Apple Pay zu nutzen. Ohne haptische Kreditkarte.

Apple Pay ist auch im Casinobereich auf dem Vormarsch

Wo PayPal in den letzten Jahren weitestgehend verschwunden ist, greift Apple Pay gerade richtig an: die Rede ist von Internetcasinos. Es gibt aktuell kaum noch Internetcasinos, die mit PayPal zusammenarbeiten. Die genauen Gründe hierfür lassen sich nicht feststellen, jedoch wird unter der Hand davon geredet, dass PayPal mit Hilfe von horrenden Gebühren zu viel vom Kunden der Casinos abhaben wollte, bestätigen lässt sich das aber nicht. So nimmt Apple Pay in der Gambling Branche PayPal in kürzester Zeit jede Menge Marktanteile Weg, so ist dies vor allem bei Internetcasinos der Fall.

Die Sportwetten Welt wird so langsam auch auf Apple Pay aufmerksam. Bisher haben unter anderem 888sport, bwin und Sportingbet den Zahlungsdienst von Apple für deutsche Kunden aktiviert. Alle führen aktuell auch noch PayPal als Zahlungsmöglichkeit – fragt sich nur, wie lange noch? Sollte Apple Pay weiterhin so gut in Deutschland angenommen werden und auch so rasant wachsen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis PayPal auch bei deutschen Wettanbietern verdrängt wird, die zumeist nur noch für Kunden aus Deutschland mit PayPal zusammenarbeiten, da im europäischen Ausland von Kunden vorallem auf die Kreditkarte zurückgegriffen wird.

 

Mit Apple Pay bei Internetcasinos oder Wettanbietern einzahlen

Die Onlinezahlung ist einfacher und schneller als eine Einzahlung per PayPal. Du musst nur deine Apple ID eingeben und dich per Touch ID verifizieren. Dabei legst du deinen Finger auf das vorgesehene Feld deines iPhones, bis die Transaktion durch einen grünen Haken bestätigt wurde. Die Zahlung wird in Echtzeit von deiner Kreditkarte abgebucht und an den Zahlungsempfänger bestätigt. Deine Einzahlung steht dir somit sofort auf deinem Wettkonto zur Verfügung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

kingofbets.net Wettberatung hat 4,82 von 5 Sternen 38 Bewertungen auf ProvenExpert.com